Vereinsgeschichte 2001 – heute

2001 25-jähriges Jubiläum

Die Mitgliederzahlen blieben nahezu identisch mit dem Vorjahr. Der Schuldenstand beläuft sich inzwischen auf ca. 72.000 DM.

Wieder ein trauriges Ereignis: Unser langjähriges Vorstands- und Vereinsmitglied Werner Klemm ist im Juni verstorben. Ein schwerer Verlust, denn er war insgesamt 7 Jahre unser 1. Vorsitzender sowie weitere Jahre im Vorstand aktiv.

Das Fest zum 25-jährigen Jubiläum vom 8. bis 10. Juni 2001 muss als rundum gelungen bezeichnet werden, wenn man einmal vom Wetter absieht, das uns ein wenig im Stich ließ. Besonderer Dank gebührt unserem Koordinator Reimer Sievers, auch für die Ausarbeitung der Festschrift, Adolf Stuber für die Bilderausstellung sowie die Erstellung der Chronik in der Festschrift, Jörn Sievers für den sportlichen Teil des Festes, Uli Boch für den Getränkeservice und Thea Stöffler für den Essensservice.

5 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil, am erfolgreichsten die Hobbydamen, die alle 5 Begegnungen gewannen. Bei externen Turnieren gab es zwei 3. Plätze, und zwar für Matthias Stöffler bei den Hallenbezirksmeisterschaften sowie für Margit Calmbach und Thea Stöffler beim Börlind Cup.

Die internen Meisterschaften waren gut besucht, insbesondere die Einzelmeisterschaften im Juli mit insgesamt 43 (!) Teilnehmern in 4 Klassen.

Es gab das ganze Jahr über verschiedene Jugendaktivitäten, unter anderem auch die Jugendmeisterschaften im Juli in den Altersklassen Minis, Mädchen, Knaben und Junioren.

Der gesellige Saisonausklang fand erneut im Holzbronner “Krabbenescht” statt: Ein gelungener Tag mit einer von Familie Seiler gut vorbereiteten Wanderung.


2002

Der TCD hat 194 Mitglieder, davon 39 Jugendliche und 44 Passive. Der Kassenstand beträgt zum Jahresende -34.323 €.

Ein Schnuppertag sowie ein Schnupperbeitrag von nur 20 € ab Saisonmitte für den Rest des Jahres brachte immerhin 8 neue Mitglieder, von denen nur 2 nicht hängen geblieben sind.

Besondere Vorkommnisse: Im Mai wurde in des Clubhaus eingebrochen, wobei zum Glück außer einer eingeworfenen Fensterscheibe kein weiterer Schaden angerichtet wurde.

Da wir ein sehr regenreiches Jahr hatten, wurden die Abtrocknungsprobleme auf den Plätzen 1 und 2 wegen der inzwischen veralteten Drainage offensichtlich. Es wird geprüft, ob sich durch Entastung der Bäume auf der Ostseite eine Verbesserung erzielen lässt. Ebenfalls dem Wetter zum Opfer fiel der gesellige Saisonabschluss, der buchstäblich ins Wasser fiel.

Sage und schreibe 8 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Knaben, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 30, Herren 50 sowie Hobbydamen 1 und 2. Am besten schnitten die Herren und die Herren 50 ab, die jeweils Zweiter ihrer Gruppe wurden.

Die internen Meisterschaften hatten eher mäßige Beteiligung, z.B. keinerlei Damen bei den Einzelmeisterschaften. Die Mixedmeisterschaften mit 12 Paarungen konnten wetterbedingt nicht zu Ende gespielt werden.

Wieder gab es vielfältige Aktivitäten im Jugendbereich, es wurden auch Jugendmeisterschaften ausgetragen in den Altersklassen Mädchen, Knaben und Juniorinnen.

Beim Vereinspokalschießen war der TCD in diesem Jahr ausgesprochen erfolgreich: Die Damen wurden wieder Zweite, und die Herren gingen nach langer Durststrecke mal wieder als Sieger hervor.


2003

Nach erneutem leichtem Rückgang der Mitgliederzahlen hat der TCD jetzt 189 Mitglieder, aber mit 44 nun 5 Jugendliche mehr sowie nur noch 37 Passive. Der Schuldenstand konnte deutlich reduziert werden und beträgt jetzt nur noch 24.569 €.

Besondere Vorkommnisse: Im August wurde erneut in des Clubhaus eingebrochen, der Schaden war höher als im Vorjahr, da die Terassentür aufgehebelt wurde.

Wie im Vorjahr angedacht, wurden die großen Laubbäume im Osten von Platz 2 gefällt, um durch mehr Winddurchzug die Abtrocknung der Plätze zu verbessern. Allerdings war das in diesem Jahr kein Problem, da den ganzen Sommer überTraumwetter herrschte.

Wieder nahmen 8 Mannschaften an Verbandsrundenspielen teil: Knaben/Mädchen, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 40, Herren 50 sowie Hobbydamen 1 und 2. Besondere Gratulation an unsere Herren-Mannschaft, die als Meister in die Bezirksklasse 1 aufgestiegen ist. Außerdem hat unsere Knaben-/Mädchen-Mannschaft ein tolles Ergebnis erzielt und alle Spiele gewonnen.

Die internen Meisterschaften hatten eher mäßige Beteiligung, z.B. keinerlei Damen bei den Einzelmeisterschaften. Die Mixedmeisterschaften mit 12 Paarungen konnten wetterbedingt nicht zu Ende gespielt werden.

Wieder gab es vielfältige Aktivitäten im Jugendbereich, es wurden auch Jugendmeisterschaften ausgetragen in den Altersklassen Mädchen, Knaben und Juniorinnen.

Beim Vereinspokalschießen gab es für den TCD in diesem Jahr das umgekehrte Ergebnis: Die Damen wurden Erste und die Herren Zweite.

Beim 1. Deckenpfronner Fasnetsumzug hatte der Tennisclub einen Stand beim Gasthaus Rössle mit Speisen und Getränken.

Der Saisonabschluss fand diesmal in kleinerem Rahmen statt. Am 8. November wanderten wir 2½ Stunden um Deckenpfronn und kehrten anschließend zu einem gemütlichen Ausklang noch ein.


2004

Die Mitgliederzahlen sind konstant geblieben, wir haben insgesamt 188 Mitglieder, davon 43 Jugendliche und 35 Passive. Der Schuldenstand wurde erneut deutlich reduziert und beträgt nur noch 13.932 €. Das ist auch gut so, denn die Plätze 1 und 2 müssen nun endgültig von Grund auf saniert werden. Der geplanten Sanierung im Frühjahr 2005 mit Kosten in Höhe von 11.400 € wurde in der Mitgleiderversammlung einstimmig zugestimmt.

Besondere Vorkommnisse: Es tauchte ein Leck in der Wasserleitung auf. Mit Hilfe der Gemeinde und der Unterstützung unserer Mitglieder Otto Eisenhardt und Reimer Sievers konnten der Rohrbruch auf Höhe von Platz 3 sehr schnell lokalisiert und auch ohne Zusatzkosten behoben werden.

Die 2 großen Fichten westlich von Platz 1 wurden durch die Gemeindeverwaltung gefällt. Eine davon diente als Weihnachtsbaum vor dem Rathaus.

Sage und schreibe 10 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Knaben, Junioren, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 50 sowie Hobbydamen 1 und 2. Besonderer Glückwunsch an unsere Damen-Mannschaft, die Meister wurde und damit in die Staffelliga aufgestiegen ist.

Im Vorfeld der internen Meisterschaften wurden für die Einzelmeisterschaften Gruppenspiele veranstaltet, was jedoch nur teilweise funktionierte. Nur bei den Herren, den Damen 40 und den Herren 40 konnte ein Clubmeister ausgespielt werden. Geringe Beteiligung auch bei den Doppelturnieren, jeweils 7 Paarungen bei Damen bzw. Herren und 10 Paarungen bei den Mixedmeisterschaften.

Es gab in diesem Jahr zwar keine Jugendmeisterschaften, aber äußerst vielfältige Aktivitäten im Jugendbereich. Als Beispiele seien genannt: Winterhallenrunde, Schlittschulaufen, Kinderferientag (Faschingsferien), Intensivtraining (Osterferien), Gäu-Käpple, Weißenhofturnier und Tennis-Camp (Sommerferien).

Das Vereinspokalschießen wird allmählich zu einem Spitzenereignis des Tennisclubs und ist nun nicht mehr zu toppen: Sowohl die Damen als auch die Herren wurden 1. Sieger. Man sieht, dass wir nicht nur mit dem Tennisschläger umgehen können.

Beim Hallenfußballturnier im Januar stellte der Verein nach langer Abstinenz mal wieder eine Mannschaft, die auf Anhieb gleich Dritter bei den Hobbymannschaften wurde und damit zeigte, dass wir auch mit dem großen Ball umgehen können.

Beim 2. Deckenpfronner Fasnetsumzug am 21. Februar hatte der Tennisclub einen Stand beim Gasthaus Hirsch mit Speisen und Getränken.

Die Saisonabschlusswanderung führte uns diesmal unter Leitung von Otto Eisenhardt zur Hütte des Schwarzwaldvereins Gechingen. Die Leute dort empfingen uns unwahrscheinlich freundlich mit Getränken und einer Führung durch ihre Anlage im Gechinger Wald. Nach der Rückkehr kehrten wir in der Krone ein, wo der Abend gemütlich ausklang.

→ hier geht’s zum Archiv der Bildern des Jahres 2004


2005

Leider sind die Mitgliederzahlen zurückgegangen, vor allem bei den Jugendlichen, es sind nun insgesamt 177 Mitglieder, davon 36 Jugendliche und 41 Passive. Der Schuldenstand hat sich auf Grund der Sanierung von Platz 1 und 2 leicht erhöht und beträgt jetzt 15.442 €.

Im Februar wollte die Firma Moser aus Reutlingen mit der Generalsanierung von Platz 1 und 2 sowie der Frühjahrsinstandsetzung beginnen. Der Winter war jedoch so hartnäckig, dass die oberste Sandschicht zusammen mit dem daraufliegenden Schnee von den Plätzen geräumt werden und relativ lange Zeit auf den unteren Parkplätzen zum Abtauen liegen bleiben musste. Trotzdem begann der Spielbetrieb früher als sonst bereits am 24. April auf hervorragend präparierten Plätzen.

9 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Knaben, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 50 sowie Hobbydamen 1 und 2. Am besten schnitten unsere Hobby-Damen 1 ab, die alle ihre 5 Begegnungen souverän gewannen. Sowohl die Herren als auch die Damen landeten auf dem 3. Platz ihrer Staffel.

Bei den internen Meisterschaften beteiligten sich in diesem Jahr wieder mehr Mitglieder: 15 Paare im Mixed, 12 im Damendoppel und 11 im Herrendoppel. Erneut wurden im Vorlauf Gruppenspiele für die Einzelmeisterschaften veranstaltet. Am Endturniertag wurden dann bei den Herren, den Damen 40, den Herren 40 und den Hobbydamen ein Clubmeister ausgespielt.

Hier noch ein Rückblick auf die äußerst vielfältigen Aktivitäten im Jugendbereich: Außer den Verbandsrundenspieltagen der Knaben und Juniorinnen gab es ein Winterhallenrunde, Intensivtraining, Gäu-Käpple, Weißenhofturnier, Players Cheer-Up, Tennis-Camp, Tennis Spiel&Spaß, Kinderferienprogramm Sommerferien, Spaß-Jugend-Turnier, Altpapiersammlung und Tennis-Kindergarten.

Das Vereinspokalschießen im September war wieder ein voller Erfolg mit einem 1. Platz bei den Herren und einem 2. Platz bei den Damen.

Beim Hallenfußballturnier im Januar stellte der Verein wieder eine Mannschaft, die wie im vergangenen Jahr Dritter bei den Hobbymannschaften wurde, allerdings äußerst knapp die Endspielteilnahme erst im Elfmeterschießen verfehlte.

Zum Saisonausklang wanderten wir am 29. Oktober mit mehr als 30 Mitgliedern durch die Weinberge von Obertürkheim nach Uhlbach und kehrten dort in der Besenwirtschaft „Dreimädelhaus“ ein, wo wir aufgrund der vorher nicht erwarteten großen Teilnehmerzahl in drangvoller Enge saßen. Dennoch herrschte hervorragende Stimmung.

→ hier geht’s zum Archiv der Bilder des Jahres 2005


2006

Leider sind die Mitgliederzahlen weiter zurückgegangen auf nunmehr 171 Mitglieder, davon 36 Jugendliche (gleichgeblieben) und 35 Passive (6 weniger). Der Schuldenstand wurde enorm reduziert und beträgt jetzt nur noch 5.883 €.

Der Spielbetrieb zur Saison begann am 30. April auf hervorragend präparierten Plätzen, die wir gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Firma Bonasch in Eigenleistung vorbereitet hatten.

10 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Bambini, Junioren, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 50 sowie Hobbydamen 1 und 2. Am besten schnitten unsere Juniorinnen ab, die alle ihre 4 Begegnungen gewinnen konnten.

Interne Meisterschaften: Es beteiligten sich 17 Paare im Mixed und jeweils 8 im Damendoppel und im Herrendoppel. Im Einzel wurden bei den Herren, den Herren 40, den Herren 55 und den Hobbydamen jeweils ein Clubmeister ausgespielt.

Für die Jugendlichen wurden wieder zahlreichen Aktionen durchgeführt, wie z.B. Bändeles-Turnier, Besuch beim Weißenhofturnier und in der Porsche-Arena, Spielnachmittag, Vereins-Jugendmeisterschaften, Sportnachmittag im Hotel „Aramis“, Teilnahme am Deckenpfronner Ferienspaß, um nur einige zu nennen. Bei allen Aktivitäten war die Beteiligung der jugendlichen Mitglieder erfreulich hoch.

Am Pfingstsonntag wurde ein “Tag der offenen Tür” veranstaltet, der allerdings nicht nur wegen des unbeständigen Wetters, sondern auch wegen des mangelnden Interesses eine enttäuschende Erfahrung war.

Am 16. September führte unser Verein das erste Jedermannturnier durch, was mit 35 Teilnehmern ein voller Erfolg war. Es wurde von Matthias Stöffler, Stefan Müller, Marcus Secker, Daniel Gött und Klaus Buchholz hervorragend vorbereitet und organisiert.

Das Vereinspokalschießen am 24. September war wieder mal ein voller Erfolg des Tennisclubs, den wir nicht mehr verbessern können. Mit dem ersten Platz bei den Herren und dem ersten Platz bei den Damen sowie dem besten Herrn und der besten Dame. Gratulation!

Beim Hallenfußballturnier stellte der Verein wieder eine Mannschaft. Diesmal war eine große Steigerung zu erkennen, denn bis 1 Sekunde vor dem Abpfiff sah unsere Mannschaft wie der sichere Sieger aus. Leider kullerte dann der Ball unglücklich ins Tor zum Ausgleich. In der Verlängerung verlor unsere Mannschaft noch unglücklich 1:2, so dass wir uns mit dem 2. Platz begnügen mussten.

Am 4. November stand zum Saisonabschluss die bereits zur Tradition gehörende Wanderung an. Diesmal hatten Anne und Franz Andrusch eine Wanderung durch den Schönbuch vom Wanderparkplatz Entringen nach Hohenentringen hervorragend organisiert und vorbereitet.

Am 6.1.07 fand das bereits ebenfalls zur Tradition gewordene Dreikönigsturnier in der Gärtringer Halle statt, das von Reimer vorbereitet und mit 24 Teilnehmern ein voller Erfolg war.
Danksagungen für besondere Dienste bzw. Leistungen: Jörg Quast hat dem Verein einen großen (und trotzdem Strom sparenden) Getränkekühlschrank gespendet. Stefan Müller hat für den Verein die ganzen Einladungen und Plakate in Farbdruck bzw. Kopie erstellt. Miriam Sowa macht seit 1 Jahr eine hervorragende Arbeit als Jugendwartin mit einem Engagement, das weit über das Normale hinausgeht. Ebenfalls weit über das Normale hinaus geht das, was Reimer Sievers als Gerätewart auf unserer Anlage leistet.


2007

5 Jugendliche weniger bedeuten auch genau 5 Mitglieder weniger, d.h. wir haben nun insgesamt 166 Mitglieder, davon 31 Jugendliche und 39 Passive. Finanziell steht der Verein so gut wie nie zuvor da, man hat keine Schulden mehr, sondern ein Guthaben von 143 €.

Im April wurden unsere Plätze wieder gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Firma Bonasch in Eigenleistung für die Saison vorbereitet. Der Spielbetrieb begann am 29. April auf gut präparierten Plätzen.

Wieder nahmen 10 Mannschaften an Verbandsrundenspielen teil: Bambini, Junioren, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 55 sowie Hobbydamen 1 und 2. Fast alle Mannschaften landeten im Mittelfeld bzw. im Juniorenbereich am Ende der Tabelle. Einzige Ausnahme: Die Herren-40-Mannschaft, die denkbar knapp als punktgleicher Tabellenzweiter den Aufstieg verpasst hat.

Interne Meisterschaften: Es beteiligten sich 16 Paare im Mixed und jeweils 10 im Damendoppel und im Herrendoppel. Im Einzel wurden bei den Herren A (7 Teilnehmer), den Herren B (8) und den Damen B (7) jeweils ein Clubmeister ausgespielt.

Den Kindern und Jugendlichen wurden wieder zahlreiche Aktivitäten angeboten, die dankbar angenommen wurden und sich fast durchweg hoher Beteiligung erfreuten. Einer der Höhepunkte war der Besuch des WTA-Turniers in der Porsche-Arena, wo wir als Unterstützungsteam der Weltklassespielerin Elena Dementieva aufgefallen sind. Außerdem gab es ein Bändeles-Turnier, Besuch beim Weißenhofturnier, Spielnachmittag, Vereins-Jugendmeisterschaften, Sportnachmittag im Hotel „Aramis“, Teilnahme am Deckenpfronner Ferienspaß und das Gäu-Käpple, das teilweise auf unserer Anlage ausgetragen wurde. Trotzdem stellte die Jugenwartin fest, dass immer mehr Jugendliche den Verein verlassen (für 2008 wird es keine Jugendmannschaften in den Verbandsspielen geben) und es in Zukunft dem TCD für seine Mannschaften an Nachwuchs fehlen wird.

Seit dem letzten Winter gibt es an jedem 1. Dienstag im Monat unseren von Marion Mutter initiierten Stammtisch, der zunächst im Scheffelsack in Gärtringen, im Sommer im Tennishaus oder auf der Terrasse und seit dem Herbst im Hirsch in Deckenpfronn stattfand. Diese Offerte wird gut angenommen, es sind immer zwischen 10 und 20 Personen da.

Am 27. Oktober stand zum Saisonabschluss die bereits zur Tradition gehörende Wanderung an. Diesmal hatten Marion Mutter, Ruth Hücker, Marlene Edinger und Andrea Orban eine Wanderung in Richtung Gechingen und zurück ins Clubheim, wo uns ein opulentes Vesper erwartete, hervorragend organisiert und vorbereitet. Dort unterhielt uns Werner Härterich mit seiner Quetsche und jeder, der dabei war, weiß, wie gut die Stimmung war.

Am 29. Dezember fand in der Gärtringer Halle das bereits ebenfalls zur Tradition gewordene Dreikönigsturnier statt, das von Reimer vorbereitet und mit 24 Teilnehmern ein voller Erfolg war.

Beim Hallenfußballturnier musste unsere Mannschaft diesmal bereits in der Zwischenrunde die Segel streichen.

Beim Deckenpfronner Faschingsumzug im Februar waren wir wie immer mit mehreren Helfern vertreten.

Danksagungen für besondere Dienste bzw. Leistungen: Miriam Sowa machte 2 Jahre eine hervorragende Arbeit als Jugendwartin mit einem Engagement, das weit über das Normale hinausgeht. Miriam, von mir ein besonderer Dank. Ebenfalls außerorderntlich ist das, was Reimer Sievers und seine treuen Helfer auf unserer Anlage leisten. Auch Markus Secker ist zu danken für die Aktualisierung der Homepage und für die Bereitschaft, Neumitglieder mittwochs in das Vereins- und Tennisleben zu integrieren. Leider ist diese Bereitschaft auf wenig Resonanz gestoßen. Besonderer Dank geht an unser Mitglied Ulla Augustyn, die uns für den Kauf des neuen Kühlschranks unter der Theke 100,00 € gespendet hat. Außerdem an Helmar Sternagel für die „Bierspenden“, Familie Mutter für die gespendete Schubkarre und Stefan Müller für die Unterstützung der Jugendarbeit durch Farbkopien usw.

→ hier geht’s zum Archiv der Bilder des Jahres 2007


2008

Im Rahmen der Aktion des WTB „Deutschland spielt Tennis“ führte der Verein eine ziemlich erfolgreiche „Schnuppertennis-Aktion“ durch. Es konnten 30 neue Mitglieder gewonnen werden, von denen nur 4 wieder abgesprungen sind. Dadurch erhöhte sich die Mitgliederzahl wieder auf 171, davon 33 Jugendliche und 39 Passive. Die Gemeinde Deckenpfronn hat dankenswerter Weise den Zuschuss zur Jugendarbeit erhöht. Doch nicht nur deshalb stellt sich die finanzielle Lage des Vereins äußerst positiv dar: Der Kassenstand ist auf ein Plus von 7.347 € angestiegen!

Die Frühjahrsinstandsetzung erfolgte erstmals durch die Fa. Bartsch ohne Eigenleistung der Mitglieder mit einem finanziellen Aufwand von 670 €/Platz. Das Ergebnis war so zufriedenstellend, dass der Auftrag für das Jahr 2009 wieder an die Fa. Bartsch geht, allerdings mit feinerem Sand. Die Spieler haben ihrerseits durch ausreichende Bewässerung ebenfalls zur guten Qualität der Plätze beigetragen. Im vorausgehenden Winter wurden mit vielen Helfern einige Bäume gefällt/gelichtet und die Anlage von Laub befreit. Im Sommer erfolgten in Eigenleistung die dringend notwendigen Anstrichstricharbeiten am Holz des Vereinsheims. Die Helfer, die zusätzlich zu ihren Pflichtstunden viele weitere Stunden zur Verfügung standen, trafen sich nach dem Saisonende in der Pizzeria.

7 Mannschaften an Verbandsrundenspielen teil: Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 55 sowie Hobbydamen 1 und 2. Überragend das Abschneiden der Herren 40, die alle 6 Partien gewannen und nach Jahren endlich den Aufstieg in die Bezirksklasse 1 schaffte. Ebenfalls stark unsere Damen 1 mit nur 1 Niederlage und Platz 2 in ihrer Klasse.

Interne Meisterschaften: Es beteiligten sich 19 Paare im Mixed und insgesamt 12 Paarungen im Damen- bzw. Herrendoppel. Im Einzel gab es 22 Meldungen, es wurden bei den Herren A, den Herren B und den Damen insgesamt jeweils ein Clubmeister ausgespielt. Weitere interne Turniere: Schnuppertennisabschlussturnier im August mit 11 Teilnehmern, Juxturnier an Pfingsten mit 14 Teilnehmern und Dreikönigsturnier mit 24 Teilnehmern.

Bei den externen Turnieren ist besonders der Erfolg von Thea Stöffler und Margit Calmbach beim Börlind-Cup hervorzuheben, wo die Beiden bei 60 teilnehmenden Paarungen den 3. Platz belegten. Außerdem nahmen diverse Vereinsmitglieder am Herrenberger Mixedturnier und am Deckenpfronner Tischtennis-Jedermannturnier teil. Beim Hallenfußballturnier im Januar 2009 belegte unser Team einen tollen 3. Platz.

Auch für die Jugend gab es eine Schnupper-Aktion in Form eines Schnuppertages am 27. April, durch den immerhin 8 neue jugendliche Mitglieder gewonnen werden konnten. Außerdem gab es einen Besuch beim Weißenhofturnier sowie verschiedene Angebote auf der Anlage wie z.B. ein durch Jens Schwab organisiertes Tenniscamp zu Beginn der Sommerferien und die Teilnahme am Deckenpfronner Ferienspaß (16 Teilnehmer), um nur einige zu nennen.

Ein gelungenes Event war wieder einmal unsere Saisonabschlusswanderung am 26. Oktober, diesmal im Schönbuch mit abschließendem Vesper in der Weiler Hütte.

Danksagungen für besondere Dienste bzw. Leistungen: Den Aktiven Klaus Buchholz, Daniel Gött, Stefan Müller, Marcus Secker und Matthias Stöffler für ihr großes Engagement bei der Schnuppertennis-Aktion. Den oben schon erwähnten Helfern bei den Anstricharbeiten. Unverändert der Einsatz von Marcus Secker bei der Pflege der Homepage und von Stefan Müller bei der Erstellung von Farbkopien für Flyer zur Schnuppertennis-Aktion.

→ hier geht’s zum Archiv der Bilder des Jahres 2008


2009

Aufgrund unserer im Jugendbereich forcierten “Kooperation Schule – Verein” konnten zunächst 15 Kinder gewonnen werden, von denen uns 9 erhalten blieben. Damit haben wir nun insgesamt 173 Mitglieder, davon 39 Jugendliche und 37 Passive. Der Kassenstand ist auf ein Rekord-Plus von 14.450 € angestiegen!

Bei der Frühjahrsinstandsetzung wurde vermutlich zu wenig Sand geworfen, was vor allem in der zweiten Saisonhälfte zu vermehrtem Hervortreten von Schlacke-Anteilen geführt hat. Dies soll im Jahr 2010 verbessert werden. Außerdem wurden bzw. werden die Regner sukzessive durch neuere Modelle ersetzt. Am Vereinsheim mussten kleinere Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt werden, z.B. die Fugen im Sanitärbereich. Erfreulich ist auch, dass wir inzwischen eine Geschirrspülmaschine besitzen.

Trauriges Ereignis: Unser Gründungsmitglied Adolf Stuber ist im Juli auf unserer Anlage einem Herzanfall erlegen. Mit ihm haben wir einen Kameraden verloren, der mit seinem hohen Einsatz und seiner freundschaftlichen Art über Jahrzehnte unser Vereinsleben bereichert hat. Dieses Ereignis hat uns darin bestärkt, eine sinnvolle Anschaffung zu tätigen: Ab der Saison 2010 wird auf unserer Anlage ein Defibrillator zur Verfügung stehen.

7 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Bambini, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 55 und die Hobbydamen. Mit Abstand am erfolgreichsten waren dabei die Bambini, die alle ihre 5 Begegnungen gewinnen konnten. Alle anderen Mannschaften mit Ausnahme der Herren 55, die Fünfter wurden, landeten am Ende auf dem 3. Platz ihrer Gruppe!

Interne Meisterschaften: Es beteiligten sich 19 Paare im Mixed und insgesamt 17 Paarungen im Damen- bzw. Herrendoppel. Äußerst spärlich war die Beteiligung bei den Einzelmeisterschaften, es kam nur ein Herren-, aber kein Damenturnier zu Stande, wobei lediglich 8 Herren über alle Altersklassen hinweg in einer Gruppenrunde “Jeder gegen Jeden” ihren Meister ausspielten. Traditionell fanden 2 weitere interne Turniere statt: Das Juxturnier an Pfingsten mit 20 Teilnehmern und Dreikönigsturnier mit 24 Teilnehmern.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen im September, bei dem unsere Herren glanzvolle 1. Sieger und unsere Damen hervorragende 2. Sieger wurden. Beim Hallenfußballturnier im Januar 2010 musste sich unser Team erst im Endspiel geschlagen geben und belegte einen phantastischen 2. Platz.

Im Jugendbereich gab es neben den oben erwähnten Aktivitäten (Kooperation Schule / Bambini-Spieltage) folgende weitere Angebote: 9 Trainingsgruppen im Sommer und 10 Trainingsgruppen im Winter, Saisoneröffnung, Jugendtennistage, Jugendturnier, Gäu-Käpple, Bändelesturnier, Besuch beim Weißenhofturnier, Kinderferientag mit 14 Teilnehmern, Tenniscamp 1 und 2 mit Jens Schwab, Kino-Abend und ein Hallentennisnachmittag in Gärtringen.

Die Saisonabschlusswanderung am 25. Oktober führte diesmal durch die nähere Umgebung von Deckenpfronn und endete mit einem gemütlichen Beisammensein im Thermik-Stüble beim Segelflugplatz. Dort wurden etliche Teilnehmer zu einem weiteren Stelldichein zwecks Gans-Essen animiert.

Danksagungen für besondere Dienste bzw. Leistungen: Elke Göller hat 2 Jahre lang mit sehr großen Engagement unseren Jugendbereich geleitet und gibt ihr Amt nun an Ralf Riebe ab. In vielen Dingen wurde sie von Annegret Sonntag und Thea Stöffler unterstützt. Dank auch an Reimer Sievers und seine Truppe für die vielen Arbeitsstunden auf unserer Vereinsanlage und an Marcus Secker für die Pflege unserer Homepage. Er wird inzwischen durch Bernhard Sonntag unterstützt, der im Herbst diese Chronik-Seite ins Leben gerufen hat.

→ hier geht’s zum Archiv der Bilder des Jahres 2009


2010

Von unseren Mitgliedern Klaus Buchholz, Daniel Gött, Stefan Müller und Marcus Secker wurde eine neue Schnupperaktion gestartet, die letztlich zu 41 Neueintritten geführt hat, ein toller Erfolg. Damit haben wir nun insgesamt 199 Mitglieder, davon 56 Jugendliche und 42 Passive. Der Kassenstand ist auf ein weiteres Rekord-Plus von 22.200 € angestiegen!

Umwälzende Veränderungen gab es im Frühjahr anlässlich der Instandsetzung unserer Plätze: In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde die Anschaffung eines Court-Buggy beschlossen. Das Gerät erlaubt uns, die Plätze selbst instand zu setzen und bietet uns eine vereinfachte Platzpflege während der Saison. Es konnte übereinstimmend festgestellt werden, dass die Beschaffenheit unserer Plätze über die gesamte Saison gegenüber den Vorjahren qualitativ deutlich zugenommen hat!

Ein Defibrillator wurde angeschafft und eine Schulung für interessierte Mitglieder durchgeführt.

8 Mannschaften nahmen an Verbandsrundenspielen teil: Bambini, U12, Herren, Damen, Herren 40, Damen 40, Herren 60 und die Hobbydamen. Hocherfreulich der 1. Platz der Herren und der 2. Platz der Damen 40, die jeweils zum Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse berechtigen. Toll auch der jeweils 2. Platz für Bambini und U12, alle anderen Manschaften landeten auf dem 3. Platz mit Ausnahme der Herren 60, die Fünfter wurden.

Interne Meisterschaften: Insgesamt gab es eine relativ geringe Teilnehmerzahl bei internen Turnieren. Nur 8 Paare bei den Mixedmeisterschaften am 22./23. Mai, jeweils 6 Doppelpaare bei den Doppelmeisterschaften am 18./19. September und 9 Herren bzw. 7 Damen bei den Einzelmeisterschaften am 5./6. Juni, wobei nur Spieler(innen) über 40 beteiligt waren. Traditionell fanden 2 weitere interne Turniere statt: Ein Juxturnier am 22. August und ein Neujahrsturnier am 2. Januar mit 24 Teilnehmern.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen im September und das Hallenfußballturnier im Januar 2011, bei dem der TCD einen erfreulichen 1. Platz in der Hobbyrunde belegte.

Im Jugendbereich gab es neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen eine Menge weiterer Aktivitäten: Regelmäßiges Training in 15 Trainingsgruppen bei 3 Trainern, Teilnahme an externen Turnieren wie Gäukäpple usw., Besuch des Weißenhofturniers mit Training bei Profis, Feriencamp zu Beginn und Ende der Sommerferien, Kinderferientag und Kinoabend.

Die Saisonabschlusswanderung im Herbst des Jahres hatte die Wurmlinger Kapelle zum Ziel, ein geselliger Ausklang fand dann im Schwärzlocher Hof bei Tübingen statt.


2011

Der Mitgliederstand ist ganz leicht auf 190 Mitglieder zurückgegangen, wobei der Rückgang hauptsächlich im Jugendbereich stattfand. Der Kassenstand ist auf ein weiteres Rekord-Plus von 31.475 € angestiegen!

Die Frühjahrsinstandsetzung unserer Plätze wurde erstmals in Eigenregie mit dem neu angeschafften Court-Buggy durchgeführt und gelang zu unserer vollsten Zufriedenheit. Der Zustand unserer Plätze war über die gesamte Saison hervorragend.Insgesamt nahmen 13(!) Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Bambini U10, KidsCup U12, Mädchen 1, Mädchen 2, Junioren, Herren 1, Herren 2, Damen, Damen-Spielgemeinschaft Kuppingen/Affstätt/Deckenpfronn, Damen 30, Herren 40, Damen 40, Herren 60 und die Hobbydamen. Erfreulich der 2. Platz der Herren 40 mit Aufstieg in die Bezirksliga und der 3. Platz der Damen 40 in der Bezirksoberliga(!). Die Herren sind nach ihrem Aufstieg im letzten Jahr nun als Letzter leider wieder abgestiegen. Alle anderen Mannschaften landeten im mittleren bis unteren Bereich der Tabelle. Auch an der Winterhallenrunde nahmen mit großem Erfolg 2 Mannschaften teil: Herren 1 und Damen 40.

Interne Meisterschaften: Mit nur 5 Herren und keinen Damen gab es eine äußerst geringe Teilnehmerzahl bei den Einzelmeisterschaften am 4./5. Juni. Besser lief es bei den Mixedmeisterschaften am 29./30. Juli mit 12 Paaren. An den Doppelmeisterschaften am 10./11. September nahmen 5 Damen- und 6 Herrenpaare teil. Traditionell fand auch wieder ein Dreikönigsturnier mit 20 Teilnehmern statt.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen am 18. September und das Hallenfußballturnier im Januar 2012, bei dem der TCD den 3. Platz belegte.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen die traditionellen Aktivitäten der vergangenen Jahre wie regelmäßiges Training bei 3 bis 4 Trainern, Sommerferienprogramm mit 2 Tenniscamps, Kinoabend usw. erfolgreich fortgeführt. Alle Veranstaltungen waren sehr gefragt und ausgebucht.

Die Saisonabschlusswanderung am 16. Oktober führte diesmal bei traumhaftem Wetter durch das Remstal und klang in Strümpfelbach aus. Weitere gesellige Veranstaltungen: Gansessen im Schwärzlocher Hof und in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie.

Danksagungen: Ralf Riebe hat 2 Jahre lang mit sehr großen Engagement unseren Jugendbereich geleitet und gibt sein Amt nun an Anke Bues ab. Große Unterstützung erfuhr er vor allem von Annegret Sonntag, ab er auch durch Thea Stöffler, Jens Schwab, Sebastian Mutter, Marlene Edinger und Maxi Boch. Großer Dank wie immer auch an Reimer Sievers und seine “Rentnertruppe” für die vielen Arbeitsstunden auf unserer Vereinsanlage.

→ hier geht’s zum Archiv der Bilder des Jahres 2011


2012

Der Mitgliederstand ist auf 198 Mitglieder gestiegen, wovon 50 Mitglieder Jugendliche und 41 Mitglieder Passive sind. Der Kassenstand ist auf ein weiteres Rekord-Plus von 38.608 € angestiegen!

Die Frühjahrsinstandsetzung unserer Plätze wurde natürlich wieder in Eigenregie mit unserem Court-Buggy durchgeführt. Auch die Platzpflege während der Saison zeigte entsprechende Erfolge und die Tennisplätze waren die gesamte Saison über in einem sehr guten Zustand. Durch den Einsatz des Court-Buggies fallen ca. 100 Arbeitsstunden für die Frühjahrsinstandsetzung der Plätze an.Insgesamt nahmen 11 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Bambini U10, KidsCup U12, Mädchen, Knaben, Herren 1, Herren 2, Damen-Spielgemeinschaft Kuppingen/Affstätt/Deckenpfronn, Damen 30, Herren 40, Damen 40 und die Hobbydamen. Erfreulich der 2. Platz der Herren 1 in der Bezirksklasse und 2. Platz der Damen 40 in der Bezirksoberliga(!). Die Herren 40 waren nach ihrem Aufstieg im letzten Jahr nun leider überfordert und sind wieder abgestiegen. Allerdings wird das Team nun aufgeteilt in zwei 4er-Mannschaften Herren 40 und Herren 50. Alle anderen Mannschaften landeten im mittleren bis unteren Bereich der Tabelle. Auch an der Winterhallenrunde nahmen mit gutem Erfolg 2 Mannschaften teil: Herren 1 und Damen 40.

Interne Meisterschaften: An den Doppelmeisterschaften der Damen und Herren am 19./20. Mai nahmen jeweils 5 Paare teil. Bei den Mixedmeisterschaften am 28./29. Juli waren 12 Paare am Start. Außerdem gab es 2 gemischte Turniere in Gärtringen (Dreikönig und Fasching), an welchen auch Spielerinnen und Spieler des TCD teilnahmen.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins, bei dem die Herrenmannschaft des TCD einen überragenden 1. Platz erzielte, und das Hallenfußballturnier im Januar 2013, bei dem der TCD den 3. Platz belegte.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen die traditionellen Aktivitäten der vergangenen Jahre wie regelmäßiges Training bei 3 bis 4 Trainern, Sommerferienprogramm mit Tenniscamp, Besuch des Weissenhof-Turniers, Kinoabend usw. erfolgreich fortgeführt.

Die alljährliche Herbstwanderung führte diesmal vom Egelsee über Oberjesingen und den Kuppinger Sportplatz zum Gasthaus “Schatten” nach Affstätt. Weitere gesellige Veranstaltungen: Gansessen im Schwärzlocher Hof und in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie.

Danksagungen: Die neue Homepage des TCD ist dank des außerordentlichen Engagements von Mathias Rothenbacher nun fertig und präsentiert in modernem Design unseren TCD im Internet. Sie bietet sehr vielfältige Möglichkeiten der Information und Kommunikation. Ein weiterer Dank geht an Matthias Stöffler für seine zuverlässige Berichterstattung über sämtliche sportliche Ereignisse im Deckenpfronner Wochenblatt. Auch dem Schnuppererbetreuungsteam gebührt großer Dank für das nicht selbstverständliche Engagement, durch welches die Gewinnung und Integration von Neumitgliedern erst möglich ist. Großer Dank wie immer auch an das Platzpflegeteam unter der unermüdlichen Regie von Reimer Sievers und Hans Fiedel.


2013

Der Mitgliederstand ist auf 189 Mitglieder zurückgegangen, wovon 43 Mitglieder Jugendliche und 40 Mitglieder Passive sind. Der Kassenstand ist auf 18.390 € gesunken, was durch die hohen Investitionen bezüglich der Dachsanierung unseres Clubheims begründet ist (Gesamtkosten hierfür 26.890 €).

Die Frühjahrsinstandsetzung unserer Plätze wurde durch widrige Wetterverhältnisse stark erschwert. Das Einschlämmen mit unserem Court-Buggy musste wegen zu tiefer Furchen abgebrochen werden, es galang jedoch, dies durch Einsatz der Walze wieder auszubügeln. Die Platzpflege während der Saison mit Hilfe des Buggies lieferte dann eine andauernd gute Platzqualität.Insgesamt nahmen 11 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: KidsCup U12, Mädchen, Knaben, Juniorinnen, Herren 1, Herren 2, Damen-Spielgemeinschaft Kuppingen/Affstätt/Deckenpfronn, Herren 40, Damen 40, Herren 50 und die Hobbydamen. Überragend das Abschneiden der Damen 40, die ungeschlagen aufgestiegen sind und nun in der Verbandsliga aufschlagen werden! Ähnlich souverän steigen die Herren 50 ungeschlagen in die Staffelliga auf! Weniger erfreulich ist der Abstieg beider Herren-Teams. Auch die Herren 40 lagen auf einem Abstiegsplatz, dürfen aber in der Klasse verbleiben. Die Hobbydamen gewannen 4 ihrer 5 Begegnungen. Die Herren 40 und 50 überraschten die Damen 40 im Juli mit einer phantastischen Aufstiegsfeier. An der Winterhallenrunde nahmen 3 Mannschaften teil: Juniorinnen, Herren 1 und Damen 40.

Interne Meisterschaften: An den Doppelmeisterschaften der Damen am 18./19. Mai nahmen 6 Paare teil, ein entsprechendes Herrenturnier entfiel mangels Beteiligung. Beim Einzelturnier am 30. Mai schlugen 12 Herren und 6 Damen auf. Bei den Mixedmeisterschaften am 13./14. Juli waren 16 Paare am Start. Außerdem fand ein gemischtes Weihnachtsturnier in Gärtringen statt.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins, bei dem die Damenmannschaft des TCD einen überlegenen Sieg und die Herrenmannschaft einen tollen 3. Platz einfuhren. Keine Teilnahme am diesjährigen Hallenfußballturnier.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen die traditionellen Aktivitäten der vergangenen Jahre wie regelmäßiges Training bei 3 bis 4 Trainern, Sommerferienprogramm mit Tenniscamp, Besuch des Weissenhof-Turniers, Kinoabend usw. erfolgreich fortgeführt. Zusätzlich wurde erstmals zur Vorbereitung auf die Verbandsrunde ein Trainingswochenende mit 2 Trainern angeboten.

Bei der alljährlichen Herbstwanderung am 20. Oktober, die diesmal rund um Zavelstein führte, regnete es leider in Strömen, sodass die meisten Teilnehmer direkt den Weg in das Wanderheim oberhalb von Zavelstein nahmen. Zum Gansessen am 22. November fuhren die Teilnehmer mit der S-Bahn in den Gansbesen nach Fellbach. Wie gehabt wurde in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie angeboten.


2014

Die Mitgliederzahl ist konstant bei 189 geblieben, allerdings ist die Zahl der Passiven auf 55 und die der Jugendlichen auf 52 angestiegen, weshalb die zahl der aktiven Mitgleider leider von 149 auf 134 gesunken ist. Der Vermögensstand laut Kassenbericht beläuft sich auf 21.893 €.

Bei optimalen Witterungsbedingungen konnte die Frühjahrsinstandsetzung bereits im März erfolgen, sodass die Plätze 1 und 2 bereits am 06.04.2014 (!) für den Spielbetrieb freigegeben werden konnten. Die Freigabe der Plätze 3 und 4 erfolgte eine Woche später. Durch regelmäßigen Einsatz des Court-Buggy konnten die Plätze über die gesamte Saison hin in einem sehr guten Zustand gehalten werden.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 24.Oktober wurde der Bau eines größeren Geräteschuppens in Form einer Fertiggarage beschlossen. Im Rahmen dieses Projekts ist außerdem geplant, die Beleuchtung der Zugangswege zum Clubheim zu
optimieren. Die Arbeiten an diesem Projekt sollen im Jahr 2015 erfolgen und fertiggestellt werden.
Insgesamt nahmen 11 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: U12, Junioren, Juniorinnen, Herren 1, Herren 2, Damen-Spielgemeinschaft Kuppingen/Oberjesingen/Deckenpfronn, Herren 40, Damen 40, Herren 50 und die Hobbydamen. Die Damenmannschaft kam wie im Vorjahr auf den 5. Platz in der Bezirksklasse. Ein Sieg reichte der Damen 40-Mannschaft zum Klassenerhalt in der Verbandsliga. Die erste Herrenmannschaft erreichte einen guten 2. Platz, welcher sogar zum Aufstieg berechtigt. Die zweite Herrenmannschaft erreichte einen 4. Platz. Glückwunsch an die Herren 50, denen der Aufstieg in die Verbandsstaffel gelang, so dass in der kommenden Saison zwei Mannschaften des TCD auf Verbandsebene aufschlagen! Die erstmals gemeldete Mannschaft Mixed 40+ erreichte den 2. Platz. Die Hobbydamen, die in der Doppelkonkurrenz antreten, erreichten mit 2 Siegen und 2 Niederlagen einen guten Mittelplatz. An der Winterhallenrunde nahmen 4 Mannschaften teil: Junioren, Juniorinnen, Herren 1 und Damen 40.

Interne Clubturniere: Nur 5 Herren nahmen an einem Einzelturnier am 15. Juni teil. Bei den Mixedmeisterschaften am 2./3. August waren 15 Paare am Start. Zu den Doppelturnieren am 20./21. September meldeten nur 5 Herren- und 3 Damenpaare. Außerdem fand ein gemeinsames gemischtes Weihnachtsturnier in Gärtringen statt.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 20. Juni, bei dem die Damenmannschaft des TCD wieder den 1. Platz und die Herrenmannschaft knapp dahinter den 2. Platz erreichten. Außerdem ein 2. Platz beim SVD-Elfmeterturnier am 28. Juni. Keine Teilnahme am diesjährigen Hallenfußballturnier.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, an welchem 47 Jugendliche, verteilt auf 12 Traingsgruppen mit insgesamt 3 Trainern, teilnahmen. Außerdem wurde ein Sommerferienprogramm mit Tenniscamp sowie ein Nachmittag “Spiel und Spaß auf dem Tennisplatz” angeboten und gut besucht, der Besuch des Weissenhof-Turniers file dieses Jahr leider aus.Im Oktober wurde eine Herbstwanderung rund um Deckenpfronn mit einem abschließenden zünftigen Vesper im Clubheim organisiert. Erneut wurde in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie angeboten.


2015

Die Mitgliederzahl ist um 2 auf nun 191 angestiegen. Wir haben jetzt noch mehr Jugendliche (56) und Passive (ebenfalls 56). Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 17.464 € gesunken, was auf die Ausgaben für den Bau der Fertiggarage in Höhe von 12.110 € zurückzuführen ist.

Bei optimalen Wetterbedingungen ab Anfang April konnte die Frühjahrsinstandsetzung reibungslos erfolgen, sodass wir alle 4 Plätze am 25. April zum Bespielen freigeben konnten. Nach heftigen Regenfällen in der letzten Aprilwoche waren die Plätze jedoch aus nicht zu ermittelnden Gründen erheblich zerstört und mussten mit viel Aufwand wieder hergestellt werden! Durch regelmäßigen Einsatz des Court-Buggy konnten die Plätze während der gesamten Saison in einem sehr guten Zustand gehalten werden. Der geplante Aufbau der neuen Fertiggarage inklusive Pflasterung des Bereichs vor der Garage sowie Verlegung von Elektroleitungen und Optimierung der Außenbeleuchtung verlief völlig reibungslos.

Insgesamt nahmen 9 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Gemischte Knaben/Mädchen-Mannschaft, Junioren, Juniorinnen, Herren 1, Herren 2, Damen, Herren 50, Damen 50 und die Hobbydamen. Dabei gab es folgende Platzierungen: Die neu formierten gemischten Knaben/Mädchen erreichten einen tollen 2. Platz, die Juniorinnen belegten den 4. Platz und die Junioren steigen nach 4 Siegen in 4 Spielen auf! Die Herren 1 steigen leider wieder ab, die Herren 2 erlangten den 3. Platz und die Damen landeten auf dem 5. Platz.Für die Herren 50 hingen die Trauben in der Verbandsstaffel deutlich zu hoch, sie sind ohne Sieg wieder abgestiegen. Die erstmals als Damen 50 gemeldete Mannschaft (vormals Damen 40) sind unser Glanzstück und nach 6 Siegen ungeschlagen in die Oberliga (!) aufgestiegen. Die Hobbydamen, die in der Doppelkonkurrenz antreten, erreichten mit 2 Siegen und 3 Niederlagen einen Mittelplatz. An der Winterhallenrunde nahmen 3 Mannschaften teil: Junioren, Herren 1 und Damen 50.

Interne Clubturniere: Wieder nur 5 Herren nahmen an einem Einzelturnier am 16. Juni teil. Bei den Mixedmeisterschaften am 1./2. August waren 12 Paare am Start. Zum Doppelturnier am 19./20. September meldeten nur 5 Herren- und 3 Damenpaare.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 12. Juni, bei dem die Damenmannschaft des TCD den 5. Platz und die Herrenmannschaft den 9. Platz erreichten. Außerdem ein 3. Platz beim SVD-Elfmeterturnier am 27. Juni, ein 4. Platz beim diesjährigen Hallenfußballturnier und ebenfalls ein 4. Platz beim SVD-9-Meterturnier.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, an welchem 48 Jugendliche, verteilt auf 15 Traingsgruppen mit insgesamt 3 Trainern, teilnahmen. Wieder bewährt hat sich ein Saisonvorbereitungswochenende für die gemeldeten Jugendmannschaften mit sehr guter Resonanz. Außerdem wurde ein Sommerferienprogramm mit Tenniscamp sowie ein Nachmittag “Spiel und Spaß auf dem Tennisplatz” angeboten und gut besucht.Da der Posten des Aktivitätenausschusses im letzten Jahr leider unbesetzt geblieben ist, ist die Saisonabschlusswanderung im Herbst ausgefallen. Erneut wurde in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie angeboten.


2016

Die Mitgliederzahl ist um 4 auf nun 187 zurückgegangen. Davon sind 52 Jugendliche und 135 Erwachsene. Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 19.784 € angestiegen.

Bei passenden Wetterbedingungen ab Anfang April konnte die Frühjahrsinstandsetzung problemlos erfolgen, sodass wir alle 4 Plätze am 23. April zum Bespielen freigeben konnten. Nach Frost am 26./27. April wurde leider Reparaturaufwand für die aufgeweichten Plätze notwendig. Durch regelmäßigen Einsatz des Court-Buggy konnten die Plätze während der gesamten Saison in einem sehr guten Zustand gehalten werden. Durch den Rückgang der Anzahl arbeitspflichtiger Mitglieder fällt es zunehmend schwerer, Klubhaus und Sportanlagen in einem gepflegten Zustand zu halten, die Hauptlast liegt bei einigen wenigen Mitgliedern, hauptsächlich aus dem Vorstandsbereich.

Insgesamt nahmen 9 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Knaben, Junioren, Juniorinnen, Herren, Herren 30, Damen, Herren 50, Damen 50 und die Hobbydamen. Dabei gab es folgende Platzierungen: Die noch nicht so erfahrenen Knaben belegten den 4. Platz, die Juniorinnen erreichten völlig überraschend den 1. Platz und steigen auf, und die eben erst aufgestiegenen Junioren steigen nach 4 Siegen in 4 Spielen ernaut auf! Die Herren erlangten den 2. Platz ebenso wie die Herren 30. Die Damen landeten mit 1 Sieg auf dem 6. Platz. Die Herren 50 erreichten in der Staffelliga den 3. Platz. Das alles wurde getoppt durch den überragenden Durchmarsch unserer Damen 50 durch die Oberliga, sie finden sich nun tatsächlich im nächsten Jahr in der Württembergliga wieder! An der Winterhallenrunde nahmen 3 Mannschaften teil: Junioren (2. Platz), Herren (5. Platz) und Damen 50 (3. Platz).

Interne Clubturniere: Am 28. Mai fand ein Fun-Turnier mit 14 Teilnehmern statt. Bei den Mixedmeisterschaften am 30./31. Juli waren 14 Paare am Start. Zum Doppelturnier am 17. September meldeten nur 4 Herrenpaare.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 12. Juni, bei dem die Damenmannschaft des TCD den 5. Platz und die Herrenmannschaft den 9. Platz erreichten. Außerdem ein 3. Platz beim SVD-Elfmeterturnier am 27. Juni, ein 4. Platz beim diesjährigen Hallenfußballturnier und ebenfalls ein 4. Platz beim SVD-9-Meterturnier.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, an welchem ca. 45 Jugendliche, verteilt auf 14 Traingsgruppen mit insgesamt 3 Trainern, teilnahmen. Weitere Aktivitäten waren ein Sommersaisonvorbereitungswochenende für die gemeldeten Jugendmannschaften, das Tenniscamp zum Anfang der Sommerferien sowie das Ferienprogramm für die Kinder der Gemeinde.Weitere gemeinschaftliche Aktivitäten: Während der Sommersaison wurden erstmalig 3 gut besuchte Stammtischabende in unserem Vereinsheim abgehalten, die Resonanz war äußerst positiv. Am 16. Oktober fand unter der fachkundigen Leitung von Johannes Mahn wieder eine Saisonabschlusswanderung in der Umgebung von Deckenpfronn mit anschließender Einkehr in der Pizzeria statt. Erneut wurde in der Winterzeit ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie angeboten.


2017

Die Mitgliederzahl ist um 2 auf nun 189 angestiegen. Davon sind 47 Jugendliche und 142 Erwachsene. Von den Erwachsenen sind 83 aktiv und 59 passiv. Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 25.596 € angestiegen.

So früh wie selten konnte bei guten Wetterbedingungen bereits ab Ende März die Frühjahrsinstandsetzung durchgeführt werden. Bereits zu Ostern waren alle 4 Plätze bespielbar. Leider wurden die Plätze durch strengen Frost in der Woche nach Ostern wieder komplett aufgeweicht, sodass sie erneut gesperrt und aufbereitet werden mussten. Der 1. Spieltag Anfang Mai musste verschoben werden, allerdings ging es sehr vielen Vereinen im WTB genauso! In der Folge jedoch konnten die Plätze durch regelmäßigen Einsatz des Court-Buggy während der gesamten Saison in einem äußerst guten Zustand gehalten werden. Die technische Leitung beklagt jedoch den enormen Aufwand hierfür, er sollte auf mehr Schultern verteilt werden. Mit Zuschuss der Gemeinde wurde ein neuer Aufsitzrasenmäher erworben.
Insgesamt nahmen 9 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Bambinis U10, Gemischte Knaben/Mädchen, Junioren, Juniorinnen, Herren, Damen, Herren 50, Damen 50 und die Hobbydamen. Dabei gab es folgende Platzierungen: Die Bambinis wurden 5. mit 1:3 Punkten, die Knaben/Mädchen belegten den 4. Platz mit 0:6 Punkten, die Juniorinnen wurden 4. mit 2:3 Punkten und die Junioren belegten den 3. Platz mit 2:2 Punkten. Die Herren erlangten mit 4:1 Punkten den 1. Platz und sind aufgestiegen! Dagegen sind die Damen mit 1:4 Punkten leider abgestiegen. Die Herren 50 erreichten mit 4:2 Punkten einen guten 3. Platz, und unsere Damen 50 haben sich tatsächlich mit 2:4 Punkten und einem 4. Platz in der Württembergliga behauptet! Auch unsere Hobbydamen waren sehr erfolgreich und belegten mit 3:1 Punkten den 1. Platz.

Außerdem stellte der TCD wieder eine Mannschaft in der Mixed-40+-Runde im August/September, sie belegte den 1. Platz mit 2:1 Siegen. An der Winterhallenrunde nahmen 4 Mannschaften teil: Damen (4. Platz), Herren (2. Platz), Damen 50 (2. Platz) und Herren 50 (4. Platz).

Interne Clubturniere: Am 27. Mai fand ein gemischtes Jedermann-Turnier mit 8 Teilnehmern statt. Bei den Mixedmeisterschaften am 29./30. Juli waren 8 Paare am Start. Zum Doppelturnier am 16. September meldeten nur 4 Herrenpaare, es musste jedoch wegen starkem Regen vorzeitig abgebrochen werden.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 16. Juni, bei dem die Damenmannschaft des TCD den 3. Platz und die Herrenmannschaft sogar den 2. Platz erreichen konnten. Außerdem ein toller 3. Platz beim Hallenfußballturnier des SVD am 4./6. Januar 2018.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, verteilt auf 15 Traingsgruppen mit insgesamt 3 Trainern. Weitere Aktivitäten waren ein Sommersaisonvorbereitungswochenende für die gemeldeten Jugendmannschaften, das Tenniscamp zum Anfang der Sommerferien sowie das Ferienprogramm für die Kinder der Gemeinde. Auf der Bezirksversammlung hat der Verein eine Auszeichnung für gute Jugendarbeit erhalten!
Weitere gemeinschaftliche Aktivitäten: Am 22. April starteten wir mit einem gelungenen Opening-Fest in die Sommersaison. Während der Sommersaison wurden wieder 3 gut besuchte Stammtischabende in unserem Vereinsheim abgehalten, die Resonanz war erneut positiv. Am 22. Oktober fand unter der fachkundigen Leitung von Johannes Mahn wieder eine Saisonabschlusswanderung durch Wald und Flur von Deckenpfronn und Gärtringen mit abschließendem Würstchengrillen an der Grillhütte im Gärtringer Wald statt. In der Winterzeit wurde wieder ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner Gastronomie angeboten.


2018

Die Mitgliederzahl liegt bei 188. Davon sind 46 Jugendliche und 142 Erwachsene. Von den Erwachsenen sind 85 aktiv und 57 passiv. Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 31.145 € angestiegen.

Die technische Leitung wurde kommissarisch durch Uli Boch, Walter Eisenhart und Frank Pregizer wahrgenommen, wobei das Hauptaugenmerk auf die Pflege der Plätze zur Sicherstellung des Spielbetriebs gelegt wurde. Bis Mitte April waren die Plätze begünstigt durch das Wetter und mit guter Arbeitsdienstbeteiligung wieder hergerichtet. Sie wurden Ende April zum Bespielen freigegeben. Am 5. Mai führten wir im Rahmen der Aktion “Deutschland spielt Tennis” ein Opening-Fest durch, das sehr gut angekommen ist. Während der gesamten Saison wurde eine ordentliche Platzpflege durchgeführt, insbesondere musste wegen der großen Trockenheit stark gewässert werden.
Insgesamt nahmen 8 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Bambinis U10, KIDs-Cup U12, Junioren, Herren, Damen, Herren 50, Damen 50 und die Hobbydamen. Dabei gab es folgende Platzierungen: Die Bambinis wurden 6. mit 1:4 Punkten, die U12-Kids belegten den 4. Platz mit 1:3 Punkten und die Junioren belegten den 5. Platz mit 0:4 Punkten. Die Herren erreichten in der Bezirksklasse mit 3:3 Punkten den 3. Platz, die Damen in der Bezirksstaffel mit 2:2 Punkten den 4. Platz. Die Herren 50 erreichten mit 3:2 Punkten einen tollen 2. Platz und wären sogar aufgestiegen, wenn sie gewollt hätten. Leider konnten unsere Damen 50 ersatzgeschwächt in der Württembergliga keinen Sieg erringen und sind demzufolge mit 0:6 Punkten abgestiegen. Unsere Hobbydamen starteten wieder im Damendoppel, wo sie 2 Begegnungen gewannen und 3 verloren.

Außerdem stellte der TCD wieder eine Mannschaft in der Mixed-40+-Runde im August/September. Nach dem Aufstieg im Vorjahr war die Verbandsliga eine Klasse zu hoch, mit 1:3 Punkten sind wir wieder abgestiegen! An der Winterhallenrunde nahmen 2 Mannschaften teil: Herren (1. Platz) und Damen 50 (1. Platz).

Interne Clubturniere: Am 12. Mai fand ein gemischtes Jedermann-Turnier mit 5 Damen und 5 Herren statt. Bei den Mixedmeisterschaften am 28./29. Juli waren 10 Paare am Start. Am Doppelturnier am 16. September nahmen 5 Herrenpaare teil. Außerdem fand am selben Tag ein Damen-Doppelturnier mit 8 Teilnehmerinnen und wechselnden Partnerinnen statt.

Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 14. Juli, bei dem die Herrenmannschaft mit 268 Ringen den 4. Platz belegte. Ein Elfmeterturnier des SV Gültlingen am 4. August, bei dem der TCD einen überragenden 1. Platz erzielte. Außerdem errang der TCD einen ausgezeichneten 2. Platz beim Hallenfußballturnier des SVD am 3./5. Januar 2019.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, verteilt auf 3 Trainer. Weitere Aktivitäten waren ein Sommersaisonvorbereitungswochenende für die gemeldeten Jugendmannschaften, das Tenniscamp zum Anfang der Sommerferien sowie das Ferienprogramm für die Kinder der Gemeinde. Auf der Bezirksversammlung hat der Verein wieder eine Auszeichnung für gute Jugendarbeit erhalten!

Weitere gemeinschaftliche Aktivitäten: Während der Sommersaison wurden wieder 3 gut besuchte Stammtischabende sowie ein WM-Studio für die 3 Vorrundenbegegnungen der DFB-Elf in unserem Vereinsheim abgehalten, die Resonanz war durchweg positiv. Am 22. Oktober fand unter der fachkundigen Leitung von Johannes Mahn wieder eine Saisonabschlusswanderung durch Wald und Flur statt. Diesmal ging es von Deckenpfronn über 7 Tannen zum Krabbennest in Holzbronn und wieder zurück. Allen ca. 30 Teilnehmern hat das äußerst gut gefallen. Im November gab es aus gegebenem Anlass eine Defibrillator-Schulung durch das Rote Kreuz mit ca. 40 Teilnehmern. In der Winterzeit wurde wieder ein 4-wöchentlicher Stammtisch in der Deckenpfronner und Oberjesinger Gastronomie angeboten.


2019

Die Mitgliederzahl ist ein wenig gesunken auf 183. Davon sind 46 Jugendliche und 137 Erwachsene. Von den Erwachsenen sind 78 aktiv und 59 passiv. Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 37.118 € angestiegen.

Die Platzeröffnung erfolgt wie geplant Ende April. Unmittelbar danach mussten die Plätze wegen Frost und Schnee wieder gesperrt werden, der Trainingsbetrieb und der frühe Start in die Verbandsrunde führten zu heftigen Schäden am Belag. Außerdem gab es Schäden an der Sprenkleranlage durch “unsachgemäße Behandlung”. Auch das von uns geplante Opening-Fest fiel dem schlechten Wetter zum Opfer. Während der Saison klappte die Platzpflege und da insbesondere die Bewässerung ganz gut. Viele Putzdienste konnten allerdings nicht belegt werden.
Insgesamt nahmen 9 Mannschaften an Verbandsrundenspielen im Sommer teil: Bambinis U10, KIDs-Cup U12, Junioren, Herren 1, Herren 2, Damen, Herren 50, Damen 50 und die Hobbydamen. Dabei gab es folgende Platzierungen: Die Bambinis wurden 4. mit 2:3 Punkten, die U12-Kids belegten den 2. Platz mit 4:1 Punkten und die Junioren wurden Meister in der Kreisstaffel 1 mit 4:0 Punkten. Die Herren 1 erreichten in der Bezirksklasse 1 mit 3:3 Punkten den 4. Platz, das neu gegründete 4er-Team der Herren 2 wurde Meister in der Kreisstaffel 1 mit 4:0 Punkten. Die Damen landeten in der Bezirksstaffel 2 mit 0:5 Punkten auf dem 6. Platz. Die Herren 50 wurden mit 5:1 Punkten Meister der Staffelliga, und die Damen 50 belegten in der Oberliga am Ende mit 3:2 Punkten den 2. Platz. Unsere Hobbydamen starteten wieder im Damendoppel, wo sie 1 Begegnung gewannen und 4 verloren. Insgesamt eine erfolgreiche Saison, Gratulation an die 3 Meistermannschaften!

Außerdem stellte der TCD wieder eine Mannschaft in der Mixed-40+-Runde im August/September, und zwar recht erfolgreich mit 2:1 Punkten in der Bezirksoberliga. An der Winterhallenrunde nahmen 2 Mannschaften teil: Herren und Damen 50. Allerdings wurde die WHR-Saison wegen des Coronavirus im März 2020 vorzeitig abgebrochen.

Interne Clubturniere: Am 1. Juni fand nach Jahren mal wieder ein Einzelmeisterschaftenturnier statt, allerdings nur bei den Herren mit 8 Teilnehmern. Bei den Mixedmeisterschaften am 27. Juli waren 11 Paare am Start. Ein Doppelturnier fand im September wegen deutlich zu wenig Meldungen nicht statt.Weitere sportliche Aktivitäten unserer Mitglieder: Das Vereinspokalschießen des Schützenvereins am 14. Juli, bei dem die Damenmannschaft mit 233 Ringen den 1. Platz und die Herrenmannschaft mit 249 Ringen den 2. Platz belegte, ein hervorragendes Ergebnis! Außerdem schickte der TCD eine Mannschaft beim Hallenfußballturnier des SVD am 4./6. Januar 2020 ins Rennen, die sich beim Aktivenwettbewerb achtbar schlug.

Im Jugendbereich wurden neben den oben erwähnten Teilnahmen an den Verbandsrundenspielen wieder ein regelmäßiges Training angeboten, verteilt auf 3 Trainer. Weitere Aktivitäten waren das Tenniscamp zum Anfang der Sommerferien mit 13 Kindern und 3 Trainern sowie das Ferienprogramm für die Kinder der Gemeinde mit 24 Teilnehmern. Zum Saisonabschluss gings mit den Kindern und Jugendlichen am 28. September nach Rotfelden im Schwarzwald in den dortigen Vergnügungspark.

Weitere gemeinschaftliche Aktivitäten: Während der Sommersaison wurden wieder 4 gut besuchte Stammtischabende abgehalten. Am 20. Oktober fand unter der fachkundigen Leitung von Johannes Mahn wieder eine Saisonabschlusswanderung durch Wald und Flur statt. Diesmal führte uns eine knapp 10 km lange Rundtour vom Oberjesinger Sportplatz in südlicher Richtung bis zum Kuppinger Sportplatz und wieder zurück. Ausklang beim Griechen im Vereinsheim des SVO mit ca. 35 Teilnehmern. In der Winterzeit wurde wieder monatlich ein Stammtisch in der Deckenpfronner und Oberjesinger Gastronomie angeboten.


2020

Die Mitgliederzahl ist aufgrund 17 Ein- und Austritten erstaunlicherweise gleich geblieben, d.h. wir hatten zum Jahresende 183 Mitglieder, davon 46 Jugendliche und 137 Erwachsene. Von den Erwachsenen sind 78 aktiv und 59 passiv. Der Vermögensstand ist laut Kassenbericht auf 49.886 € angestiegen.

2020 war unser erstes Corona-Jahr. Am 12. März erfolgte der 1. Lockdown, was einige Auswirkungen auf unsere Saison hatte. Die Frühjahrsinstandsetzung erfolgte nicht wie geplant im April, sondern erst im Mai mit verringerter Besetzung. Außerdem mussten die umfangreichen Hygieneauflagen des Landes umgesetzt werden. Putzdienste mussten wegen fehlender Meldungen von Mitgliedern fremd vergeben werden. Ebenso ist das Mähen fremd vergeben. Bei den Platzpatenschaften ist noch Luft nach oben! Von 76 arbeitsstundenpflichtigen Mitgliedern haben nur 40 auch tatsächlich Stunden geleistet. 221 nicht geleistete Arbeitsstunden wurden abgerechnet. Es gab 2 Sturmschäden: 2 Tannen wurden vom Sturm umgeweht. Und es gab Wildschweinbefall unserer Wiese!

Die Sommerverbandsrunde wurde vom WTB in eine Corona-Runde abgewandelt, wobei allen Mannschaften ein straffreier Rückzug angeboten wurde. Beim TCD haben folgende gemeldeten Mannschaften zurückgezogen: Junioren U15, Damen, Damen 50, Herren 50 und die Hobbydamen. Außerdem hat die VR Talentiade gar nicht stattgefunden. An der Corona-Runde nahmen teil: Herren 1 in der Bezirksklasse 1 (4. und letzter Platz mit 0:3 Punkten) und Herren 2 in der Bezirksstaffel 2 (2. Platz mit 3:1 Punkten). Anstelle des Mixed-40+-Wettbewerbs wurde vom WTB mit dem WTB-Pokal ein neuer Wettbewerb ins Leben gerufen. Vom TCD nahmen 2 Teams daran teil: Herren 1 bestehend aus Robin und Niclas Müller gewann die ersten 3 Runden und schied dann im Viertelfinale aus; Herren 2 bestehend aus Jochen Zinsmeister und Dominik Rutz verlor in der 1. Runde und kam dann in der Trostrunde in die 3. Runde.

Interne Clubturniere: Trotz Corona konnten am 1./2. August unsere Mixedmeisterschaften mit 7 Paaren und am 12. September Doppelmeisterschaften mit 6 Herrendoppeln durchgeführt werden. Nicht stattgefunden haben das Vereinspokalschießen des Schützenvereins sowie das Hallenfußballturnier des SVD.

Im Jugendbereich gab es nach der ausgefallenen Sommerverbandsrunde immerhin im August ein 3-tägiges Tenniscamp mit Sigi, Niclas und Robin und den Kinderferientag mit 15 Teilnehmern. Außerdem einen Rundenabschlusstag zum Ende des Saison.

Coronabedingt ausgefallen sind leider auch die Stammtischabende in Sommer und Winter sowie die traditionelle Saisonabschlusswanderung im Oktober.