Zusammenfassung Sommerverbandsrunde unserer Mannschaften

KIDs-Cup U12 – Wacker geschlagen

Im ersten Jahr als U12-Mannschaft in der Staffelliga haben sich die Julian Gött, Simon Wehmhöner, Luca Mackenroth und Moritz Bühler sehr gut präsentiert und konnten die Saison als Tabellendritter beenden. Den ersten Spieltag haben die 4 Jungs gleich deutlich mit 6:0 gewonnen. Beim zweiten Spiel gegen Weil der Stadt hatten sie es mit stärkeren Gegnen zu tun und unterlagen 1:5. Die letzten zwei Spieltage gestalteten sich ausgeglichener. Nach 4 Spieltagen standen 2 Siege und 2 Niederlagen auf dem Tableau. Besonders erfolgreich war Moritz, der alle seine Einzel gewann, aber auch die restlichen Spieler konnten einige Matches für sich entscheiden. Ein guter Start in dieser Altersklasse – weiter so!

Damen 50 – Trotz Personalengpass Klassenerhalt in der Oberliga gesichert

Mit nur 8 Oberliga-erfahrenen Spielerinnen auf der Meldeliste war schon zu Beginn der Saison klar, dass er schwierig werden würde, die Klasse zu halten. Die an 7 gelistete Karin Mahn verletzte sich an der Schulter und fiel die ganze Saison aus. Auch Monika Teusch an der Eins konnte den ersten Spieltag verletzungsbedingt nicht bestreiten und tat sich in der Folge schwer, wieder zu ihrem Niveau zu finden. Zum vierten Spieltag traten die Damen 50 gar nur zu fünft an und gewannen diesen Spieltag trotzdem knapp. Theresia Stöffle, die sich eigentlich schon aus dem Mannschafts-Spielbetrieb verabschiedet hatte, sprang ihren Mannschaftskameradinnen zuliebe ein, so oft es ihr möglich war.
Martina Eisenhart konnte als Einzige wie bereits im Jahr zuvor alle Einzel für sich verbuchen. Bemerkenswert sind die Ergebnisse der ersten vier Spieltage: 4:5, 5:4, 5:4, 4:5, knapper geht es kaum! Nur im letzten Spiel gegen die Aufsteigerinnen aus Dettingen/Erms kassierten die Damen eine deutliche 1:8 Niederlage. Final standen 2 Siege und 3 Niederlagen zu Buche und Tabellenplatz 5 in der Oberliga, der Abstieg konnte gerade noch abgewendet werden. Dazu trug auch ihr Trainer Siggi Durner mit Tipps und regelmäßigen Trainingseinheiten bei.

Auf dem Bild fehlt Monika Teusch.

Damen – Nervenstark in den Nachbarschaftsderbys

Obgleich die Deckenpfronner Damen als 4er-Mannschaft in der Bezirksstaffel 2 antraten, kamen 9 Spielerinnen aus den eigenen Reihen in wechselnder Besetzung zum Einsatz. Die Bandbreite des Alters der Spielerinnen variiert von Anfang 20 bis Mitte 40. Trotz dieser breiten Basis mussten sie wegen eines Engpasses am 2. Spieltag in Haiterbach zu dritt antreten, mit dabei Ann-Kathrin Schutter, die erst im vorigen Jahr als Schnuppermitglied zum TCD stieß. Sie schlug sich hervorragend in ihrem ersten Tennis-Verbandsspiel überhaupt und verlor nur knapp. Zwei Verbandsspiele gegen die Tabellen-Ersten und -Zweiten gingen klar verloren. Bei den Nachbarschaftsderbys gegen Kuppingen und Deufringen konnte gleich zweimal ein knapper 3:3 Sieg eingefahren werden. Gegen Kuppingen sogar mit nur 2 Spielen Unterschied! Gegen Bad Herrenalb, die Absteigerinnen dieser Gruppe gelang ein klarer Sieg. Immer wieder als Unterstützer und Tipp-Geber bei den Spieltagen dabei war ihr Trainer Frank Litsch. Nadine Gött und Yvonne Schneider haben alle ihre gespielten Einzel- und Doppel-Partien gewonnen.

Herren 1 – Klassenerhalt gesichert

Gleich das erste Spiel in der Bezirksklasse 1 endet mit einer klaren Niederlage gegen den späteren Aufsteiger Cannstatt 2. Ein knapper Sieg gegen Max-Eyth-See gelang am nächsten Spieltag. Gegen Gärtringen war bei einem 1:8 nicht viel zu holen, Lars Unterstein musste gar gegen den Trainer der Deckenpfronner Herren Tim Genkinger antreten und unterlag.  Gegen Böblingen 4 wurde der Spieltag mit 6:3 nach Hause gebracht. Mit 2 gewonnenen und 2 verlorenen Spielen spielten die Herren am letzten Spieltag gegen Aidlingen gegen den Abstieg, dabei bewiesen sie Nervenstärke und brachten das Spiel 5:4 heim. Klassenerhalt gesichert!

Herren 2 – Ordentliche zweite Saison

Nach dem letztjährigen Aufstieg gelang der Start mit einem knappen und einem deutlichen Sieg auf den ersten Blick gut. Dennoch war zu erkennen, dass die Matches nicht mehr ganz so einfach gewonnen werden konnten und so folgten in den nächsten zwei Spieltagen zwei knappe Niederlagen. Dennoch zahlte sich der Trainingsfleiß aus, so dass die nächsten Spiele wieder deutlich nach Hause gebracht wurden, dies spiegelt sich in einem ordentlichen 3. Tabellenplatz in der Kreisklasse 1 wieder.
Im Einsatz bei den Herren 2 waren Jochen Zinsmeister, Dominik Rutz, Matthias Böhler, Markus Süßer, Dominik Rexer, Michael Bühler, Christoph Lochner, Fabian Betz und Andreas Lorscheider. Michael Bühler und Markus Süßer waren dabei am erfolgreichsten, beide mit einer Bilanz von 5 gewonnen Einzeln und 4:1 im Doppel.

Herren 3 – Neues Team im Einsatz

Trotz oder vielleicht auch wegen Corona erfreute sich der TCD eines Mitglieder-Zuwachses, einige davon frühere Fußballer. An Wettkampf gewöhnt waren sie gerne bereit, sich sportlich zu messen, dies führte zur Meldung einer Herren-3-Mannschaft, unterstützt durch bewährte Kräfte wie Marcus Secker, Alexander Boch und Uli Boch. In der ersten Saison im Wettbewerb gelang dem Team 1 Sieg. Im Einsatz waren Markus Aichele, Van Minh Nguyen-Martin, Alexander Dawidowski, Heiko Wehmhöner und Matthias Böhler sowie als Ersatz die 3 o.g. Spieler.


Oktoberfest mit Boule-Turnier am 17.10.2021

Anstelle unserer traditionellen Herbstwanderung haben wir dieses Jahr eine neue Saisonabschlussveranstaltung ins Leben gerufen und am Sonntag, 17. Oktober unser 1. TCD Boule-Turnier & Oktoberfest durchgeführt.

Sage und schreibe 16 Teams bestehend aus 3, in einigen Fällen auch 4 Spielern von sehr jung bis recht alt hatten sich angemeldet. Bei schönem Wetter starteten wir um 10:30 Uhr das Turnier, wobei die Vorrunde in vier 4er-Gruppen ausgetragen wurde. Parallel war bestens für unser leibliches Wohl gesorgt, zuerst mit zünftigem Weißwurstfrühstück und später dann mit Kaffee und vielen selbstgemachten Kuchen sowie weiteren Leckereien.

Gegen 16 Uhr waren die 24 Partien der Vorrunde beendet, und die jeweiligen Sieger der 4 Gruppen ermittelten in 2 Halbfinals sowie Spiel um Platz 3 und Endspiel um Platz 1 die Gewinner, die bei der anschließenden Siegerehrung ihre Preise überreicht bekamen.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die uns begeistert und allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht hat und die wir sicherlich wiederholen werden. Unser Dank gebührt den vielen Helfern und nicht zuletzt auch der TA SV Leonberg/Eltingen mit unserem Trainer Siggi Durner, die uns die technische Ausstattung ausgeliehen hat.

Nachfolgend die Siegerfotos der ersten drei Plätze. Viele weitere Fotos zu diesem Event findet Ihr in der Fotogalerie.


Saisonabschluss der Jugend am 10.10.2021

Am Sonntag, 10. Oktober schloss die TCD-Jugend die Sommersaison mit einem Ausflug nach Rutesheim ab. Yvonne Schneider hat einen tollen Tag organisiert, erst Klettern im Hochseilgarten und anschließend Essen und gemütliches Beisammensein in der Kraxel-Alm. Die Kinder, Jugendlichen und teilweise Eltern hatten sichtlich Spaß und waren mit Eifer in dieser etwas anderen sportlichen Disziplin dabei.
Vielen Dank an Yvonne, die sich mit diesem Event als Jugendwartin final verabschiedet hat.


Pro/Am-Turnier am 25.09.2021

Am Samstag 25. September 2021 hat unser Trainer Siggi Durner ein sogenanntes Pro/Am-Turnier veranstaltet. Bei wunderbarem Wetter wurden ab 14 Uhr mit halbstündig wechselnden Paarungen bis gegen 18 Uhr lockere Doppelspiele ausgetragen. Dabei wurde immer ein “Pro”-Teilnehmer (= Mannschaftspieler(in)) mit einem “Am”-Teilnehmer (= Hobby oder Schnupperer) zusammengelost. Insgesamt nahmen 20 Spieler(innen) teil (12 “Am” und 8 “Pro”).

Nach dem Begrüßungssekt wurden wir während der Spiele bestens mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen versorgt. Anschließend gab es zu beigesteuerten Salaten ein reichhaltiges von Siggi zubereitetes Abendbüffet mit Piccata Milanese, Fleischküchle usw. Danach ließen wir den Tag mit dem einen oder anderen Kaltgetränk angenehm ausklingen.

Allen Teilnehmern hat dieses neue Format sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht. Ein schöner Nachmittag und eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an Siggi für seinen tollen Einsatz!

Viele weitere Fotos zu diesem Event findet Ihr in der Fotogalerie.


Sieg im WTB-Pokal Herren C am 21.08.2021

Nachdem sie in den Wochen zuvor bereits 2 Runden souverän überstanden hatten, spielten Jochen Zinsmeister und Dominik Rutz am Samstag 21. August das Finale des WTB-Pokals 2021 (Bezirk C Herren Gruppe C) auf unserer Anlage.

Jochen legte los wie die Feuerwehr und konnte sein Einzel klar mit 6:0/6:2 gewinnen. Dominik hatte einen läuferischen starken Gegenspieler, der fast jeden Ball zurück bekam, und so musste sich Dominik mit 3:6/3:6 geschlagen geben. Das Doppel musste also entscheiden. Unser eingespieltes Doppel stellte die Weichen früh auf Sieg und gewann souverän mit 6:0/6:3.

Glückwunsch an die Beiden!


Kinderferientag des TCD am 05.08.2021

Zum diesjährigen Sommerferienprogramm des TC Deckenpfronn konnten wir 14 Kinder begrüßen. Wir hatten für sie verschiedene Staffelspiele aufgebaut, bei denen die Kinder mit Geschicklichkeit und Spaß das Tennisspiel mit Ball und Schläger ausprobieren konnten. Auch erste Bälle wurden über das Netz gespielt. Es gab immer wieder kleine Regenschauer, aber glücklicherweise mussten wir nur zwei kurze Pausen einlegen. Diese Zeit konnten wir aber gut mit einem leckeren Eis überbrücken.


Jugendtenniscamp vom 02.08 bis 04.08.2021

Gleich am Anfang der Sommerferien fand das Tenniscamp für unsere jungen Tennisclubmitglieder statt. 16 Kinder konnten an drei aufeinanderfolgenden Tagen ihre Tennisspielkenntnisse vertiefen. Das Trainingsziel der Trainer war klar definiert: Mit viel Spaß sollten Geschicklichkeit, Aufschläge und Returns, Ballwechsel, Grundlinienspiel und Netzangriffe trainiert werden. Nach 3 abwechslungsreichen Tagen waren beim Abschlussgrillen alle der Meinung, dass das Training sehr effektiv war und viel Spaß gemacht hat. Bevor unser normales Training im September wieder beginnt, geht es aber jetzt erst einmal richtig in die Sommerferien. Vielen Dank an unsere motivierten Trainer, die jeden Tag mit viel Engagement und Freude ans Werk gegangen sind. Wir wünschen unseren Kindern und Jugendlichen und natürlich deren Eltern nun tolle Ferien!


Mixedmeisterschaften am 31.07.2021

Am Samstag, 31. Juli 2021 haben wir mit großer Beteiligung unsere diesjährigen Mixedmeisterschaften ausgetragen. Bei schönem Wetter kämpften 12 Paare in 3 bzw. teilweise 4 Runden um den Sieg. Angesichts der schlechten Wettervorhersagen für Sonntag gelang es uns, das Turnier beginnend um 10 Uhr bis knapp vor 19 Uhr zu Ende zu bringen. Wieder einmal alte und neue Vereinsmeister sind Karin Müller und ihr Sohn Robin, die das Turnier überlegen dominierten und im Endspiel mit 6:0/6:2 gegen Kathrin Bühler und Ingo Keller gewannen. Der 3. Platz ging denkbar knapp erst im Match-Tiebreak an Margit Calmbach und Stefan Müller gegen Martina Eisenhart und Jochen Zinsmeister. Anschließend genossen wir auf der Terrasse unseres Clubheims mit über 30 Teilnehmern unser diesjähriges Sommerfest mit wohlschmeckenden Speisen und Getränken. Ein rundum gelungener Tag!

Die Meister und Vizemeister der Mixedmeisterschaften 2021
Von links nach rechts: Robin Müller, Karin Müller, Kathrin Bühler und Ingo Keller
Von links nach rechts: Jochen Zinsmeister, Martina Eisenhart, Margit Calmbach und Stefan Müller

Der aktuelle Vorstand nach der Jahreshauptversammlung am 23.07.2021

Zum 1. Vorsitzenden wurde Lars Unterstein gewählt, zur Jugendwartin Anke Bues, alle anderen Funktionsträger blieben unverändert. Auf dem Bild von links nach rechts: Kathrin Bühler, Nadine Gött, Lars Unterstein, Uli Boch, Bernhard Sonntag, Martina Eisenhart, Ingrid Buchholz und Anke Bues.


Jahreshauptversammlung am 23.07.2021 – Verabschiedung und Ehrung unseres 1. Vorsitzenden Werner Stöffler

Im Folgenden wird der Artikel von Uwe Priestersbach im Gäuboten vom 29. Juli 2021 wiedergegeben:

„Eine Hauptversammlung im Freien hatten wir noch nie“, stellte Werner Stöffler am Freitagabend fest. Doch diese Versammlung wird dem ehemaligen Vorsitzenden des Tennisclubs Deckenpfronn nicht nur wegen der sommerlichen Temperaturen noch lange in Erinnerung bleiben. Denn an diesem Abend wurde er zum Ehrenvorsitzenden des TCD ernannt – und gleichzeitig mit der Landesehrennadel ausgezeichnet.
Zuvor hatte Stöffler erklärt, dass er sich in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl stellt. „Ich möchte das Amt nach so langer Zeit in jüngere Hände legen“, erklärte der 70-Jährige. Den Gefallen taten ihm die anwesenden Mitglieder und kürten Lars Unterstein zum neuen Vorsitzenden. Doch damit nicht genug: Der technische Leiter Uli Boch stellte den Antrag, den „Mister Tennis“ als besonderes Zeichen der Wertschätzung zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen – was mit einstimmigem Votum auch so erfolgte.
Bei dieser Gelegenheit erinnerte Boch an den 30-jährigen ehrenamtlichen Einsatz von Werner Stöffler, der zunächst zehn Jahre Schatzmeister und danach 20 Jahre Vorsitzender des Vereins war. Zu seinen großen Verdiensten zählte Boch vor allem den Umstand, dass das Mitgliedersterben im Tennis am TCD nahezu spurlos vorbeigegangen sei. Als sportliches Highlight in der Ära Stöffler bezeichnete er den Aufstieg der Damen 50 im Jahr 2017 in die Württembergliga. „Er hinterlässt seinem Nachfolger ein gut bestelltes Feld“, betonte Boch.
„Eine Vereinsehrung reicht für diese Leistung nicht“, machte daraufhin Bürgermeister Daniel Gött deutlich, als er Werner Stöffler für seine vielfältigen Verdienste und das große ehrenamtliche Engagement die Landesehrennadel samt der von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichneten Ehrenurkunde überreichte. Wie
der Bürgermeister in seiner Laudatio feststellte, war Werner Stöffler derjenige, der sich um alles kümmerte und den Verein in ruhiges Fahrwasser lenkte. „Mit seinem Einsatz und als stets fairer Sportsmann ist er ein Vorbild für alle Mitglieder – und wenn es darauf ankommt sogar Lebensretter“, so Gött.
Bei den vorangegangenen Wahlen konnten alle Ämter problemlos besetzt werden: Gekürt wurden neben dem neuen Vorsitzenden noch Uli Boch (technischer Leiter), Bernhard Sonntag (Sportwart) sowie Anke Bues als neue Jugendwartin. Beisitzer sind Stefan Müller, Ingrid Buchholz und Martina Eisenhart. Wie der frischgebackene Vereinschef Lars Unterstein aus Oberjesingen anmerkte, hat ihn vor allem das super Team im Vorstand überzeugt, das Amt anzunehmen. Sein Ziel ist es, dass es wieder mehr Vereinsleben im Tennisclub gibt. Auf der Tagesordnung stand auch ein Antrag des Vorstands zur Beitragserhöhung für nicht geleistete Arbeitsstunden. „Wir brauchen das finanzielle Polster“, erklärte Uli Boch, weil die nicht geleisteten Arbeiten dazu führen, dass gewisse Tätigkeiten fremdvergeben werden müssen – wie beispielsweise die Putzdienste im Clubheim. Im vergangenen Jahr hatten von den 76 zu Arbeitsstunden verpflichteten Mitgliedern 40 ihr Soll geleistet, wobei 231 nicht geleistete Arbeitsstunden abgerechnet wurden. Seit 2001 hatte man die entsprechenden Beiträge mit zehn Euro pro Stunde stabil gehalten, nun lautete der Vorschlag, dass ab dem kommenden Jahr 15 Euro festgesetzt werden, während die übrigen Beiträge unangetastet bleiben. In der folgenden Abstimmung votierten zwei Mitglieder gegen den Antrag, sieben enthielten sich.
Ehre, wem Ehre gebührt: Bürgermeister Daniel Gött (links) und Uli Boch (rechts) zeichneten den scheidenden Deckenpfronner TC-Vorsitzenden Werner Stöffler für 30 Jahre Ehrenamt aus.


Aktuelle TCD Corona-Regeln – Gültig ab 12. Juni 2021

· Einzel, Doppel und Tennisgruppentraining ist unabhängig vom Alter ohne Testpflicht möglich.

· Bei Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten oder grippeähnlichen Symptomen muss zu Hause geblieben werden.

· Die Verhaltens- und Hygieneregeln sind zu beachten, vor allem die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu allen Zeiten, das Waschen oder die Desinfektion der Hände sowie die Husten- und Niesetikette.

· Desinfektionsmittel werden im Clubhaus im Eingangsbereich und auf den Toiletten bereitgestellt und verbleiben auch dort.

· 1mal täglich werden Sanitäranlagen und Bänke gereinigt und desinfiziert. Desinfektionsmittel zur Nutzung im Außenbereich werden selbst mitgebracht und nach eigenem Ermessen eingesetzt.

· Insbesondere zu Stoßzeiten, wenn Spielerwechsel stattfinden, ist eine Gruppenbildung zu vermeiden.

· Clubhaus: die Toiletten können genutzt werden, es darf sich jeweils immer nur eine Person dort aufhalten. Der Clubraum bleibt geschlossen. Getränke können nun wieder in der Küche mit Eintrag und Unterschrift in der Getränkeliste gekauft werden, auch hier darf sich nur maximal 1 Person aufhalten, der Verzehr soll im Freien ohne Gruppenbildung und mit ausreichend Abstand erfolgen. Die Duschen und Umkleiden sind wieder geöffnet und können jeweils von max. 2 Personen genutzt werden.

· Das Betreten des Schuppens zu dem ausschließlichen Zweck, erforderliches Sportgerät zu entnehmen bzw. zurückzustellen, ist zulässig.

· Die Platzbelegung wird wie bisher über die Magnetschilder an der Belegungstafel geführt, zusätzlich ist am Clubhaus eine fortlaufende Liste (Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette) hinterlegt in der sich die Nutzer der Plätze und Besucher der Anlage (Eltern, Angehörige und Gastspieler) mit Datum, Platznummer, Start und Endzeit eintragen müssen. Die Eintragung ist Pflicht. Die Liste (samt Stift) bleibt vor Ort und wird durch die Corona-Beauftragten regelmäßig eingesammelt und erneuert. Vor allem Eltern und Angehörige möchten wir darum bitten ihre Besuche auf der Anlage auf das notwendige Maß zu reduzieren und den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

· Gastspiele werden wie bisher in die Gastspielliste eingetragen, die Eintragung in die fortlaufende Corona-Liste erfolgt zusätzlich.

· Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 Metern muss durchgängig, also auf dem Parkplatz, dem Weg zur Anlage, beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden. Das Betreten und Verlassen des Platzes muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler dürfen den Platz erst betreten wenn er vollständig geräumt wurde.

· Weiter gilt die Platzordnung.


Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2021

Am Freitag, 23. Juli 2021,um 19 Uhr, hält der TC Deckenpfronn seine diesjährige Mitgliederversammlung auf der Anlage des TC Deckenpfronn, bei schlechtem Wetter in der Gemeindehalle, ab. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Freunde des Vereins sowie interessierte Einwohner herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstands

· Bericht des 1. Vorsitzenden

· Bericht des Sportwarts

· Bericht der Jugendwartin

· Bericht des Technischen Leiters

· Bericht der Schatzmeisterin

· Bericht der Schriftführerin

2. Bericht der Rechnungsprüfer

3. Entlastung der Schatzmeisterin

4. Entlastung des Vorstandes

5. Antrag Vorstand: Änderung Beitragsordnung

· 6. Beiträge: Erhöhung Beitrag für nicht geleistete Arbeitsstunden auf 15 EUR pro nicht geleistete Stunde, bisher 10 EUR

· 10. Miete des Clubheims: Künftig zuzüglich Endreinigung 30 EUR

6. Neuwahlen

7. Verschiedenes

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung können von Mitgliedern schriftlich bis 09.07.2021 beim ersten Vorsitzenden Werner Stöffler, Orffweg 1, 75392 Deckenpfronn (gerne auch per eMail an werner.stoeffler@web.de) eingereicht werden.

Der Vorstand freut sich auf die zahlreiche Teilnahme aller Mitglieder, der Eltern unserer jugendlichen Tennisspieler und aller Freunde des Vereins.

Der Vorstand des TC Deckenpfronn


FIT werden und bleiben beim TCD

Nun schon seit zwei Jahren gibt es das Zusatzangebot Functional Fitness beim TCD. Was in kleiner Gruppe begann, erfreute sich schnell großer Beliebtheit, und ein treues Stammpublikum besucht das schweißtreibende Outdoor-Training, das mit viel Engagement und Freude von Yvonne und Stefan Schneider angeleitet wird. Selbst die Einschränkungen durch Corona konnten den Trainingsbetrieb nicht stoppen. Als eine Gruppentraining nicht mehr möglich war, haben die beiden flexibel und für beide sehr zeitaufwendig auf Einzeltraining bzw. Training mit max. 2 Haushalten inkl. TrainerIn umgestellt.
Das ist wahrer Sportsgeist – vielen Dank für dieses außergewöhnliche Engagement!


Deutschland spielt Tennis

Hast du Lust zum Tennis spielen? Wir suchen Dich!

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Verordnung über schützende Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung) geändert.
Der TC Deckenpfronn hat somit wieder die Möglichkeit, Kinder in Kleingruppen zu unterrichten. Da wir noch freie Kapazitäten haben, möchten wir Kinder zu einem Probetraining herzlich einladen. Wer Lust hat, sich im Freien zu bewegen und mit anderen Kindern Sport zu treiben, kann sich bei uns melden.

Weitere Informationen / Kontakt: Yvonne Schneider Tel. 0160-8752207, Jugendwartin


TCD Corona-Regeln Stand Mai 2021

Die Anzahl der möglichen SpielerInnen pro Platz ist abhängig von der Inzidenz:

Inzidenz unter 50Inzidenz unter 100Inzidenz über 100
Max. 10 Personen.Im Freien können Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich14 Jahren Freizeit- und Amateursport ausüben. Für die Betreuung von
Kindergruppen dürfen so viele Aufsichtspersonen anwesend sein, wie es
für die Aufsichtsführung notwendig istWeitläufige Anlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich
aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln
genutzt werden, sofern sich diese nicht begegnen.Die Nutzung von Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen
für den Freizeit- und Amateursport ist untersagt.
Max. 5 Personen aus 2 Haushalten. Kinder der jeweiligen Haushalte
bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit.Im Freien können Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren Freizeit- und Amateursport ausüben. Für die Betreuung von Kindergruppen dürfen so viele Aufsichtspersonen anwesend sein, wie es für die Aufsichtsführung notwendig istWeitläufige Anlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt
werden, sofern sich diese nicht begegnen.Die Nutzung von Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen für den Freizeit- und Amateursport ist untersagt.
Allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts.Weitläufige Anlagen dürfen auch von mehreren
individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung
der Abstandsregeln genutzt werden, sofern sich diese nicht begegnen.Die Nutzung von Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen für den Freizeit- und Amateursport ist untersagt.

· Bei Krankheitssymptomen wie Fieber, Husten oder grippeähnlichen Symptomen muss zu Hause geblieben werden.

· Die Verhaltens- und Hygieneregeln sind zu beachten, vor allem die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu allen Zeiten, das Waschen oder die Desinfektion der Hände sowie die Husten- und Niesetikette.

· Desinfektionsmittel werden im Clubhaus im Eingangsbereich und auf den Toiletten bereitgestellt und verbleiben auch dort.

· 1mal täglich werden Sanitäranlagen und Bänke gereinigt und desinfiziert. Desinfektionsmittel zur Nutzung im Außenbereich werden selbst mitgebracht und nach eigenem Ermessen eingesetzt.

· Insbesondere zu Stoßzeiten, wenn Spielerwechsel stattfinden, ist eine Gruppenbildung zu vermeiden.

· Das Clubhaus ist nur zur Nutzung der Toiletten frei gegeben, es darf sich immer nur eine Person in diesen aufhalten. Deshalb aktuell keine Getränkekauf im Clubhaus möglich.

· Das Betreten des Schuppens zu dem ausschließlichen Zweck, erforderliches Sportgerät zu entnehmen bzw. zurückzustellen, ist zulässig.

· Die Platzbelegung wird wie bisher über die Magnetschilder an der Belegungstafel geführt, zusätzlich ist am Clubhaus eine fortlaufende Liste (Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette) hinterlegt in der sich die Nutzer der Plätze und Besucher der Anlage (Eltern, Angehörige und Gastspieler) mit Datum, Platznummer, Start und Endzeit eintragen müssen. Die Eintragung ist Pflicht. Die Liste (samt Stift) bleibt vor Ort und wird durch die Corona-Beauftragten regelmäßig eingesammelt und erneuert. Vor allem Eltern und Angehörige möchten wir darum bitten ihre Besuche auf der Anlage auf das notwendige Maß zu reduzieren und den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

· Gastspiele werden wie bisher in die Gastspielliste eingetragen, die Eintragung in die fortlaufende Corona-Liste erfolgt zusätzlich.

·Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 Metern muss durchgängig, also auf dem Parkplatz, dem Weg zur Anlage, beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden. Das Betreten und Verlassen des Platzes muss auf direktem Weg erfolgen. Nachfolgende Spieler dürfen den Platz erst betreten wenn er vollständig geräumt wurde. Das Gelände ist direkt nach dem Spiel zu verlassen.

· Weiter gilt die Platzordnung.


Doppelmeisterschaften am 12. September 2020

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten wir am Samstag unsere diesjährigen Doppelmeisterschaften durchführen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren kam eine Konkurrenz zustande.Bei den Damen hatten sich 8 Teilnehmerinnen gemeldet. Sie beschlossen, mit wechselnden Partnerinnen jeweils 3 Matches zu bestreiten und in einer Einzelwertung die Siegerin zu ermitteln. Es gewann Ingrid Buchholz vor Martina Eisenhart und Karin Müller. Bei den Herren konnte mit 6 Paaren ein standardmäßiges Doppelturnier durchgeführt werden. In 2 Dreiergruppen spielte jeder gegen jeden, anschließend trafen die jeweils Gleichplatzierten aus den beiden Gruppen in drei Finalspielen um die Plätze 1, 3 und 5 aufeinander. Sieger im Spiel um Platz 1 und damit neue Vereinsmeister wurden Robin und Niclas Müller, die Dominik Rutz und Jochen Zinsmeister mit 6:4/6:3 bezwingen konnten. Den 3. Platz erspielten sich Andreas Lorscheider und Michael Bühler.
Auf dem Foto von links nach rechts:Dominik Rutz, Jochen Zinsmeister, Niclas Müller und Robin Müller.

Hier noch eine Aufnahme aller Teilnehmer nach dem Turnier:


Jugendcamp und Kinderferientag im August 2020

Auch dieses Jahr konnte unser 3-tägiges Tenniscamp mit dem darauffolgenden Kinderferientag bei viel Sonnenschein und warmen Temperaturen stattfinden.
Beim Tenniscamp vom 3. bis 5. August waren die Kids mit viel Motivation und Eifer dabei und haben durch die Trainer wieder Fortschritte gemacht. Unsere Jüngsten wurden super betreut und haben Neues dazu gelernt. Dafür ein großes Dankeschön an Tim Genkinger, Robin Müller und Niclas Müller.
Beim Kinderferientag am 6. August wurde in 3 Gruppen gespielt. Um ein Gefühl für Schläger und Ball zu bekommen, wurden zu Beginn Staffelspiele gespielt, von Linienlauf, über Hütchenfangen bis Standweitsprung und vieles mehr. Nach einer Eispause und Spielen auf der Wiese ging es dann auf die Plätze. Hier konnten sich die Kinder mit dem Tennisschläger vertraut machen und erste Erfolge bei den Grundschlägen verbuchen.
Wir hoffen, es hat allen Kindern Spaß gemacht und wir sehen einige davon nächstes Jahr wieder. Ich persönlich bedanke mich bei allen Kids, die dabei waren, bei allen, die mir beim Organisieren und Betreuen geholfen haben, und bei denjenigen, die zugeschaut haben.
Schöne Sommerferien wünscht euch eure Jugendwartin Yvonne


Mixedmeisterschaften am 1./2. August 2020

Auch wenn unsere Sommersaison durch die Corona-Pandemie stark beeinträchtigt ist, konnten wir am Wochenende doch unsere diesjährigen Mixedmeisterschaften durchführen. Es hatten sich 7 Paare gemeldet. Jedes Paar hatte am Samstag (bei großer Hitze) und am Sonntag (bei wechselhaftem Wetter mit Regenunterbrechungen) jeweils 2 Matches zu absolvieren. Alte und neue Vereinsmeister sind Karin Müller und ihr Sohn Robin, die in einem tollen Finale Nadine und Daniel Gött mit 6:2/7:5 bezwingen konnten. Im Spiel um den 3. Platz gewannen Margit Calmbach und Stefan Müller klar gegen Annegret und Bernhard Sonntag.
Auf dem Foto von links nach rechts:Stefan Müller und Margit Calmbach, Daniel und Nadine Gött, Karin und Robin Müller, Annegret und Bernhard Sonntag.

Hier noch eine Aufnahme aller Teilnehmer nach dem Turnier (es fehlt Julian Klaiber):


TCD Zukunftswerkstatt am 17. Juli 2020

Am Freitagabend 17.07.2020 fand die angekündigte Zukunftswerkstatt mit insgesamt 27 Teilnehmern statt. Vielen Dank an alle, die gekommen sind, um sich einzubringen, und auch an diejenigen, die geholfen haben, diesen Abend möglich zu machen.

Nach einer Einführung zur aktuellen Lage des Vereins durch Uli Boch haben alle Vorstands- und Ausschussmitglieder kurz Ihre Ressorts und die damit verbundenen Aufgaben vorgestellt.

Im Werkstatt-Part hatten die Teilnehmer nun die Möglichkeit, Ihre Ideen geclustert in 5 Themenblöcken einzubringen und die so auf Plakaten festgehaltenen Punkte anschließend zu gewichten.

Die Plakate sind vorerst noch an den Clubheim-Fenstern ausgehängt. Eine Umsetzung bzw. weitere Ausarbeitung kann erst im Nachgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen erfolgen.

Deshalb noch einmal der Appell an alle Mitglieder, Freunde des Vereins und Angehörige: Bitte füllt die Helfer-Umfrage aus. Es hängen nun auch Formulare im Clubhaus aus (Rücklauf an Kathrin Bühler, Gültlinger Str. 7) oder meldet per Email zurück. Hier könnt Ihr den Fragebogen auch herunterladen: